Manchmal habe ich Angst vor der Welt.
Angst , dass man mir die nimmt, die ich liebe.
Ich will alle beschützen, doch es lauern Diebe.
Ich kenne die Wahrheit über die Zeit.
Irgendwann läuft sie bei jedem ab und in mir bleibt die Wunde, die nie heilt.
Ich habe manchmal auch Angst vor der Nacht.
Zu viele Gedanken besuchen mich, als hätte die Nacht über mich Macht.
Ich glaube an den Himmel, doch was wenn es Illusion ist?
Welche Ungewissheit, die mich innerlich zerfrisst.
Das Leben ist schön, doch da sind auch die Schatten.
Kaum läuft mein Fernseher, will ich es ausschalten.
Denn ich kann dieses Leid auf der Welt, einfach nicht ertragen.
Ich sehe die Bilder und habe in meinem Kopf 1000 Fragen.
Manchmal will ich abhauen und meine Sachen packen.
In einem Tempel leben und den Frieden in mir erlangen.
Ich suche in jedem Geschehnis nach dem Sinn.
Vielleicht steht es mir nicht zu alles zu wissen, weil ich nur ein Mensch bin.
Manche Türen bleiben verschlossen.

Für immer..egal mit welcher Gewalt wir daran stossen.

Nino Gadelia

„Copyright und alle Rechte bei der Autorin“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s